Hundekorb

Hundekorb – Den richtigen auswählen

Hundekorb – Was ist vor einem Kauf zu beachten?

Wer kennt ihn nicht, den Hundekorb. Er ist der wahrscheinlich beliebteste Schlafplatz der für Hunde zugelegt wird. Ein bestimmten Ort als Schlafplatz für deinen Hund zu haben ist besonders wichtig, denn auch Hunde brauchen einen erholsamen und gesunden Schlaf wie wir Menschen auch.

 

Hundekorb

 

 

Die richtige Größe für deinen Hundekorb

Um die richtige Größe des Hundekorbes auszuwählen, gibt es eine sehr einfache Methode. Zur eigentlichen Größe, sollte der Hundekorb noch etwas größer sein, um eine optimale Bewegungsfreiheit des Hundes zu gewährleisten, denn so fühlt er es sich am wohlsten und wird besonders im Schlaf nicht ungewollt eingeengt, wenn er sich mal ausstrecken sollte, oder gar vollkommen ausgestreckt schläft.

Je nach Hunderasse, gibt es für drei Hundegrößen einen empfohlenen Richtwert, wie groß ein Hundekorb sein sollte. Du kannst gerne über diesen Richtwert hinausgehen, denn desto größer desto besser für den Hund. Da ist es bei uns Menschen natürlich nicht anders, desto mehr Bewegungsfreiheit wir haben desto mehr komfortabler finden wir es und wir fühlen uns wohl.

  • kleine Hundrasse 80 x 80 cm
  • mittelgroße Hunderasse 80 x 100 cm
  • große Hunderasse 80 x 120 cm

 

 

Welche Ausstattung ist gebraucht?

Da es für deinen Hund bequem und kuschelig sein soll, solltest du den Hundekorb mit weichen Decken und Kissen ausstatten. Allerdings solltest du seinen Schlafplatz auch nicht überfüllen, da er sonst an seinem Schlafplatz anfangen könnte zu schwitzen. Prüfe auch den Boden, um sicher zu gehen das er nicht zu kalt ist. Mit all diesen Faktoren kann der Hundekorb, nur noch der neue Lieblingsplatz von deinem Hund, in der Wohnung werden.

 

Hundekorb

 

 

Wie reinige ich den Hundekorb?

Ein Hundekorb sollte man zwei mal im Monat reinigen, auch mal nach Bedarf, denn man sollte schon darauf achten das der Hundekorb sauber ist, schließlich verbringt dein Hunde längere Zeiten darin. Den Korb kannst du Problemlos aussaugen und mit einem feuchten Tuch durchwischen. Die Ausstattung an Kissen und Decken kannst du problemlos mit 60 Grad waschen, verwende aber am besten keine Waschmittel mit Duftstoffen oder Weichspüler, da solche deinem Hund unbehagen bereiten und schlimmstenfalls sogar Allergien auslösen können.

 

 

Welche Materialien gibt es?

Ein Hundekorb ist in verschiedenen Materialien erhältlich. Für welches Material du dich am Ende entscheidest ist dir überlassen, wichtig ist nur das du ein hochwertiges Material wählen solltest, da hier die Haltbarkeit des Korbes um einiges länger ist.

Holz

Sehr viele Hundekörbe bestehen bekanntlich aus einem widerstandsfähigem Holz. Holz hat sehr viele Vorteile, allein da Holz ein natürlicher Rohstoff ist und somit umweltfreundlich ist, es hat eine sehr lange Lebensdauer und sieht auch schick aus. Man sollte höchstens darauf achten den Hundekorb nicht in der Nähe einer Heizung oder sonstigen Wärme- oder Feuerquellen hinzustellen, schließlich ist ein Nachteil von Holz eben die leichte Brennbarkeit.

Rattan

Einige Hundekörbe bestehen auch aus Rattan. Falls du davon noch nichts gehört hast, Rattan wir aus den Lianen einer ostasiatischen Rotangpalme produziert und wird bei Möbeln in einer geflochtenen Form verwendet. Es ist dem Material Holz optisch ähnlich und wirkt somit auch hochwertig. Allerdings ist der Reinigungsaspekt hier dann doch eher ein Nachteil.

Hundekorb

Plastik

Vom Material her, das wahrscheinlich günstigste Modell der Hundekörbe. Optisch ist das Material reine Geschmackssache. Die Vorteile sind klar, der Hundekorb ist leicht zu reinigen und ist auch besonders leicht vom Gewicht her. Nur muss bei Hundekörben aus Plastik darauf geachtet werden das keine schädlichen Stoffe enthalten sind, welche dem Hund schaden könnte.

Plastikkorb

 

Stoff

Ein Hundekorb komplett aus Stoff. Diese Möglichkeit gibt es in Form eines Hundebettes, welches keine Holz- oder Plastikteile vorweist, sondern ausschließlich aus Stoff besteht.

 

Hundekorb Stoff

 

Leder

Auch in Leder oder Kunstleder gibt es Variationen von Schlafkörben. Du kannst dir vorstellen, dass das natürlich sehr hochwertig aussieht, was man dann jedoch am Preis dann auch sehen kann, jedenfalls beim Echtleder.

Leder ist ebenfalls eine sehr bequeme Variante und bieten deinem Hund den nötigen Komfort, allerdings sind sie dann eher nicht so langlebig, denn Lederkörbe sind anfällig für Kratzer und können schnell nach einiger Zeit durchgelegen sein.

 

Hundekorb Leder

 

Ein Hundebett kann sich, bei der richtigen Auswahl, deinem Hund richtig anpassen und das egal wie er sich bewegt, anders als bei einem Hundekorb. Das bietet natürlich auch einen höheren Komfort an. Auch zu Hundebetten habe wir für dich einen Artikel geschrieben, wo du Informationen über Hundebetten finden kannst und was du am besten vor einem Kauf beachten solltest.

Mehr über Hundebetten erfahren

Teile diesen Beitrag, wenn er dir geholfen hat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*