Hundewelpen

Einen Hundewelpen anschaffen

Hundewelpen – Worauf ich bei einem Kauf achten sollte

Einen Hundewelpen anschaffen

Bevor du dir einen Welpen anschaffst, solltest du dir überlegen ob du dir einen Hunde auch finanziell leisten kannst. Schließlich fallen regelmäßig Kosten an, zum Beispiel die Hundesteuer oder die gesamte Ausstattung für den Hund. Auch an eine Versicherung solltest du denken, wenn du nicht auf einmal vor einer langen Rechnung vom Tierarzt sitzen möchtest.
In unserem Artikel „Hundehaltung – Passt ein Hund zu mir?“ kannst du, wenn du möchtest dich doch einmal vergewissern, ob ein Hund zu dir passt.

Du musst dich natürlich auch Informieren ob dein Vermieter eine Hundehaltung erlaubt, denn ohne das Einverständnis des Vermieters einen Hund zu kaufen kann richtig Ärger bedeuten. Wenn die Wohnung oder das Haus dein Eigentum ist, dann steht es dir natürlich frei einen Hund zu halten.

Einer der wichtigsten Fragen ist wohl, ob du auch genug Zeit für den Hundewelpen aufbringen kannst. Man kann ihn wie ein kleines Kind sehen, wo es nicht reicht ihn nur zu füttern und mal zweimal am Tag vielleicht mit ihm zu spielen. Du musst ihm viel Aufmerksamkeit geben und Beschäftigung. Behalte ihn dabei aber immer im Auge, für ihn ist die große weite Welt schließlich noch vollkommen unerforscht.

Falls du arbeiten musst, stelle sicher das sich jemand um den Hundewelpen kümmert, denn er sollte auf jedenfall nicht alleine gelassen werden.

 

Hundewelpen

 

 

Tipps für den Welpen Kauf

Wenn du genügend Zeit hast und dein Vermieter sein Einverständnis gibt, dann habe ich für dich die besten Tipps, worauf du beim Kauf eines Hundewelpens achten solltest. Das wichtigste ist natürlich das du dir genug Zeit nimmst, für das Aussuchen eines Hundeverkäufers, denn er sollte auf jedenfall seriös sein, nicht das du am Ende einen kranken Hund kaufst und du auf den Kosten sitzen bleibst, während der Verkäufer dann das schnelle Geld gemacht hat.

Seriöse Hundeverkäufer laden gerne Käufer zu sich nach Hause ein, damit du dir die Welpen und das Muttertier anschauen kannst, womit du dir ein eigenes Bild von den Lebensumständen und den Hunden an sich machen kannst. Hier solltest du bei den Lebensumständen darauf achten das Welpen in einer sauberen Umgebung leben und einen gesunden und gepflegten Eindruck machen.

  • Ein guter Verkäufer lässt dir Zeit, beim Aussuchen eines Hundes und wird dir nie aufdringlich einen Hund andrehen. So etwas weißt nur darauf hin das der Hundeverkäufer hier nur schnell an Geld kommen möchte.
  • Es ist in Ordnung, wenn er sich nach deinen Lebensumständen erkundigt. Das zeigt nur das es ihm wichtig ist, ob es dem Hundewelpen bei dir gut gehen wird.
  • Entweder sollte der Hundewelpen beim Züchter/Verkäufer abgeholt werden oder er wird dir persönlich nach Hause gebracht. Ich rate dir von schnellen Verkäufen an unseriösen Orten ab, da wie sich herausgestellt hat, dass die meisten Hunde hierbei oft krank sind.
  • Achte bitte darauf das der Hund gechipt ist.
  • Ein Hundewelpe sollte nie vor der 8. Lebenswoche von der Mutter getrennt werden, worauf du hier auf das Wurfdatum achten solltest.

 

 

Einen Kaufvertrag abschließen

Wenn du dich für einen Hundewelpen entschieden hast, dann schließe bitte immer beim Kauf einen Kaufvertrag ab und bewahre ihn auch gut auf. Der Kaufvertrag sollte folgendes beinhalten:

  • Vollständiger Name und Anschrift des Käufers, sowie Verkäufers
  • Gesundheitszustand und Krankheiten des Hundes
  • Zuchtbuchnummer / Chipnummer des Hundes
  • Name des Hundes
  • Kaufpreis und Bezahlart.

 

Hundewelpen Vertrag

 

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir geholfen hat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*