Urlaub mit Hund

Urlaub mit Hund – Was gibt es zu beachten?

Urlaub mit Hund

Die Unterkunft im Urlaub mit dem Hund

Wenn du mal einen Urlaub mit dem Hund machen möchtest, dann solltest du dich davor am Besten genau über den Ablauf informieren, damit am Ende nicht der ins Wasser fällt. Es ist nichts unnormales seinen Hund mit in den Urlaub zu nehmen, viele sehen den Hund als einen Teil der Familie an und der darf natürlich bei einem Urlaub nicht fehlen.

Auch an die passende Unterkunft solltest du denken, da einige Hotels Hunde grundsätzlich nicht erlauben, weswegen es um so mehr wichtig ist sich alle Informationen für so eine Reise zu holen. An vielen Reisezielen kann zwischen Hotels, Ferienwohnungen- oder häusern gewählt werden. Angebote kannst du ganz leicht im Internet finden, wo es viele Webseiten gibt wo Reisende an die jeweiligen Hotels vermittelt werden und gleich mehrere Angebote gleichzeitig auf einem Blick hast.

Alternativ ist auch ein Reisebüro zu empfehlen, wo du dich auch zwischen verschiedenen Angeboten entscheiden kannst und dazu noch eine ausführliche Beratung erhältst.

 

Urlaub mit Hund

 

 

Reisen mit dem Auto

Im Urlaub mit Hund fahren, am beliebtesten ist dann doch die Fahrt mit dem Auto. Mit dem Auto ist man sehr flexibel, da man fahren kann wie man möchte und nach belieben rast gemacht werden kann, wo er auch sein Geschäft verrichten kann. Empfohlen ist eine circa 15 Minuten Bewegungszeit während der Pause, da längeres sitzen und liegen für deinen Hund sehr anstrengend sind. Futter und Wasser während der Fahrt sollten unbedingt für ihn bereitgestellt werden.

Auch ein Vorteil ist das man das Auto dadurch auch am Reiseziel nutzen kann. Am besten transportierst du deinen Hund mit einer Hundebox, da für ihn so mehr Sicherheit gewährleistet wird. Bei Übelkeit solltest du vor der Fahrt, für ihn vom Tierarzt, Medikamente besorgen.

 

Urlaub mit Hund

 

 

Verreisen mit dem Flugzeug zum Urlaub mit Hund

Es gibt nun einmal auch mal Reiseziele die sehr weit weg sind und welche mit dem Auto dann doch eher nicht erreichbar sind. Da kommt man an einer Flugreise nicht vorbei, wo es viele Punkte gibt welche zu beachten sind, wenn man in den Urlaub mit Hund fliegt.

  • Hunde welche nur ein Gewicht bis 8 kg 5 kg haben können mit in die Passagierkabine – müssen aber über den ganzen Flug ruhig in einer Transporttasche sitzen.
  • Hunde über 6-8 kg müssen im Frachtraum mitfliegen – dazu sollte der Hund in einer stabilen auslaufsicheren Transportbox transportiert werden, welche auch mit etwas Futter und Wasser ausgestattet sein sollte.
  • Das Ticket solltest du so früh wie möglich buchen, da nur eine begrenzte Anzahl von Tieren mitfliegen kann. Ein paar Airlines verbieten es leider Hund mit auf die Reise zu nehmen.
  • Du musst dir vor der Reise, Informationen über die Einreise- und Quarantänebestimmungen beschaffen.
  • Die Transportbox muss unbedingt mit der eigenen Adresse, Telefonnummer und mit den wichtigen Informationen für das Flughafen Personal gekennzeichnet sein.

Während des Fluges solltest du die Transportbox unbedingt mit Decken, Kissen und Spielzeug ausstatten. Zudem sollte dein Hund auch ein Halsband mit einer Identifikationsmarke und Kennzeichen besitzen.

Vor dem Flug solltest du deinen Hund 12 Stunden lang nicht füttern und 4 Stunden vorher nichts mehr zu trinken gegeben werden. Bei der Ankunft am Reiseziel solltest du deinen Hund unbedingt sofort abholen.

Für detailliertere Informationen habe ich für dich ein super Video von AirlineDirect rausgesucht.

 

 

Ich wünsche dir einen guten Flug, sowie einen schönen Urlaub mit deinem Hund.

Teile diesen Beitrag, wenn er dir geholfen hat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*